Mittagspause: 4 Tipps zum Auftanken

Mittagspause: 4 Tipps zum Auftanken

So bist du auch am Nachmittag noch fit und kannst konzentriert arbeiten

Die Mittagspause ist unverzichtbar, denn mittags hat man einfach ein biologisch bedingtes Leistungstief. Wer mehr als 6 Stunden arbeitet, muss sogar arbeitsrechtlich eine Pause von 30 Minuten einlegen.

Mit diesen Tipps erholst du dich, bekommst neue Energie und kannst nachmittags wieder konzentriert arbeiten:

1. Tipp: Abschalten und Themenwechsel

Pause ist Pause. Nimm sie bewusst als arbeitsfreie Zeit wahr und schiebe Gedanken an den Beruf fort. Du verbringst Deine Mittagspause mit Kollegen? Prima – unterhalte dich über alles, aber nicht über die Arbeit.

Besonders wenn dein Vormittag voller Stress und maximaler Konzentration verlief: Gönn deinem Kopf eine Auszeit. Lass ihn abschalten und auf andere Gedanken kommen. So kann er sich erholen und ist nachmittags erneut leistungsfähig und konzentriert.

2. Tipp: Ortswechsel in der Mittagspause

Geh ins Freie, um Sauerstoff aufzutanken und dich zu bewegen. Ein Spaziergang ist ideal, um abzuschalten. Der Blick ins Grüne entspannt gestresste Nerven und lenkt von der Arbeit ab. Bewegung tut gut, besonders wenn du stundenlang am Schreibtisch sitzt.

Gegen die Kantine, oder den Pausenraum spricht auch nichts, wenn du dich dort wohlfühlst, aber verlasse deinen Arbeitsplatz. Der Körper schaltet nämlich nicht auf Pause, wenn du sie am Arbeitsplatz verbringst.

3. Tipp: Mittagessen – gesund und leicht verdaulich

Nimm dir die Zeit, um bewusst und gesund zu essen. So kannst du dich über die Mahlzeit wieder mit Energie aufladen – aber bitte nicht am Arbeitsplatz. Schwere, üppige Kost macht dagegen müde und schlapp – Stichwort „Fress-Koma“.

Du hast keine Zeit (in Wahrheit: du willst sie dir nicht nehmen) im Voraus zu kochen und es gibt nichts Vernünftiges in der Nähe deines Arbeitsplatzes? Wie wäre es damit: Tue dich mit einer/einem Kollegin/Kollegen zusammen. Jeder kocht einmal die Woche für den anderen mit.

Füreinander Kochen und gemeinsam Essen macht Spaß. Durch diese Verabredung wirst du dir die Zeit zum Vorkochen nehmen und dir dabei sogar besondere Mühe geben. Schließlich freust du dich ja auch darüber, wenn man dir etwas Leckeres serviert. So profitiert ihr beide. Mein Tipp: Spanier kochen besonders lecker und gerne. Vielleicht hast du einen spanischen Kollegen?

4. Tipp: Bei Stress und Erschöpfung: Entspannung

Wenn du mittags richtig erschöpft oder völlig gestresst bist, brauchst du Ruhe. Im Idealfall kannst du dich an einen ungestörten Ort zurückziehen und dich auf einer Gymnastikmatte hinlegen. Schon 10 min. mit geschlossenen Augen liegen, dich auf deinen Körper und dein Atmen konzentrieren und in dich hineinfühlen, können Wunder bewirken. Wer dies regelmäßig macht, trainiert seinen Körper darin abzuschalten.

Bevor du dich in deinem Büro dafür zurückziehst, informiere deine Kollegen, damit niemand einfach reinplatzt. Teilst du dir mit mehreren ein Büro und gibt es keinen anderen ungestörten Rückzugsort, dann geh ins Freie. Abschalten kann man auch bei einem Spaziergang oder auf einer Bank, im Sommer sogar auf einer Picknickdecke, wenn ein Park in der Nähe ist.

Die Tipps lassen sich übrigens durchaus kombinieren: 20 min. essen, 10 min. spazieren gehen oder 20 min. essen und 10 min. meditativer Rückzug.

Mit was kommt ihr mittags wieder in Schwung? Wir freuen uns über eure Ideen und Tipps und wenn ihr unsere Beiträge liked und teilt.

Friederike von Hundelshausen betreut Marcos Recruiting Blog von GermanPersonnel seit Februar 2016 und unterstützt das Social Media Team. Neben dem Schreiben eigener und dem Redigieren fremder Texte plant die Geisteswissenschaftlerin auch die Blog-Themen und organisiert Beiträge von Gastautoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.