Einführung einer E-Recruiting Software (Teil 2)

Einführung einer E-Recruiting Software (Teil 2)

Praxisbeispiel bei dem Personaldienstleister Tremonia

Für den zweiten Teil unserer Serie „Einführung einer E-Recruiting Software“ haben wir Frau Menge, die Leiterin Recruitment des Zeitarbeitsunternehmens Tremonia interviewt. Die Einführung der Recruiting Software persy liegt dort nun fast 1,5 Jahre zurück. Interessant ist vor allem, ob es technische und/oder menschliche Herausforderungen beim Wechsel von der damaligen Recruiting Software zur Software persy von GP gab.

1. Frau Menge, bitte stellen Sie uns kurz Tremonia vor.

22 Standorte – überwiegend NRW und OST – 1000 Mitarbeiter – über 35 Jahre am Markt – Mittelstand

2. Wie lief die Einführung konkret ab?

Persönliche Key User Schulung durch GP plus Online-Schulungen für alle Mitarbeiter durch GP – leicht verständlich durch übersichtliche Oberfläche – Mitarbeiter haben sich schnell und einfach zurechtgefunden – nur bei wenigen Ausnahmen war eine Nachschulung erforderlich, was ja bei jedem neuen System normal ist. GP hat hier immer Hilfestellung gegeben – die Erreichbarkeit der Schulungsabteilung und des Supports war und ist hervorragend.

3. Gab es Probleme bei der Einführung? Konnten eventuelle Probleme gelöst werden und wie?

In den ersten Wochen wurde das System noch auf unsere Bedürfnisse angepasst und auch die User mussten sich eingewöhnen. Insgesamt lief die Einführung reibungslos. Durch den GP Support wurden wir immer kompetent beraten und man ist auf unsere Bedürfnisse eingegangen. Änderungswünsche und –vorstellungen wurden geprüft und nach Möglichkeit umgesetzt.

4. Lohnt sich die Einführung einer E-Recruiting-Software aus Ihrer Sicht auch für kleinere und kleine Personaldienstleister?

Ja, da so ein professionelles Bewerbermanagement gewährleistet wird: professioneller Auftritt nach außen und Zeitersparnis, durch die schnelle und einfache Bedienung des Systems.

Abschließend ein Statement vom Geschäftsführer Herr Lange zu persy: Wie ist ihr Fazit nach fast 1,5 Jahren Arbeiten mit unserer Software persy?

Die Entscheidung, eine Partnerschaft mit GP einzugehen und einen Dienstleisterwechsel zu vollziehen, hat sich definitiv als richtig und wertvoll gezeigt. persy generiert uns einen großen Mehrwert. Wir verzeichnen nicht nur einen deutlich verbesserten Bewerberzulauf (Quantität), sondern haben durch qualitativ hochwertige Anzeigen und optimale Streuung unserer Jobangebote eine höhere Präsenz. Unsere Arbeitgebermarke und Wahrnehmung auf dem Bewerbermarkt wurde hierdurch verbessert.  Einen finalen Mehrwert erkennen wir zudem in dieser Kooperation, da unser Partner GP die Märkte sehr innovativ und zukunftsorientiert im Blick hat und uns als Kunden stark in die Entwicklung einbindet.

Frau Menge, Herr Lange, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns und allen Interessierten einen Einblick in die Einführung der Recruiting Software persy zu geben.

Lesen Sie auch unser  Interview zum Thema „Einführung einer E-Recruiting Software (Teil 1)“ mit dem Personaldienstleister DEKRA Arbeit.

Friederike von Hundelshausen betreut Marcos Recruiting Blog von GermanPersonnel seit Februar 2016 und unterstützt das Social Media Team. Neben dem Schreiben eigener und dem Redigieren fremder Texte plant die Geisteswissenschaftlerin auch die Blog-Themen und organisiert Beiträge von Gastautoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.