Stress – Was bringt eine Auszeit? 

Stress – Was bringt eine Auszeit?

Interview mit einem Atemcoach

Alle sind gestresst. Keiner hat mehr Zeit. Immer mehr Menschen sehnen sich nach Entspannung und Ruhe. Die einen gönnen sich Wellness-Wochenenden. Andere versprechen sich von einer Auszeit im Kloster oder Meditationsseminaren die gewünschte Entspannung und das Abschalten. Unter all den vielen Angeboten finden sich auch Atemseminare, wie die von Bernd Schröder. Er ist Atemcoach und bietet seit 1988 Rebirthing-Seminare (Integratives Atmen) an.

Vor zwei Wochen habe ich selber wieder an einem 5-tägigen Atemseminar von ihm teilgenommen. Das hat mich auf die Idee gebracht „Auszeiten“ mal in dieser Arbeitsleben-Rubrik zu thematisieren. Hierzu habe ich meinen Atemcoach befragt:

1. Bei einem extrem stressigen Alltag ist der Gedanke ja naheliegend, ab und zu eine Auszeit zu nehmen, um zur Ruhe zu kommen. Helfen Auszeiten deiner Ansicht nach Gestressten?

„Eine Auszeit nehmen, sich selbst gedanklich aus der Gegenwart zu „nehmen“. Wichtiger ist es, bewusst im Moment zu entscheiden, was will ich im Moment, was tut mir gut. Manchmal reichen auch 20 verbundene Atemzüge – ein Atemholen – um wieder präsent zu sein.“

Sonnenschirm am Strand

2. Was sind sinnvolle Auszeiten? Geht es bei einer Auszeit v. a. darum raus aus seinem Alltag zu kommen? – Dann könnte ein Städtetrip in eine europäische Metropole mit Sightseeing und Shopping genauso als Auszeit in Frage kommen, wie ein Rückzug in eine einsame Berghütte, ist das so?

„Sich bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen und diese dann vollkommen genießen, egal ob im Cafe, auf einer Parkbank, beim Spazieren gehen etc.“

Sonnenschirm am Strand

3. Angenommen man bucht ein mehrtägiges Meditationsseminar als Auszeit: Wahrscheinlich kommt man während des Seminars doch auch an tiefere, sonst verborgene Schichten der eigenen Persönlichkeit. Eignet sich so ein Seminar dann überhaupt zum Krafttanken und Abschalten oder kommen dort Probleme erst richtig hoch?

„Oftmals will man erreichen, dass man gedanklich wieder freier wird, den beruflichen bzw. privaten Alltag für eine Zeiteinheit auszublenden. Es geht stets darum, nach innen zu schauen und sich dann zu entspannen.“

Sonnenschirm am Strand

4. Bringen ein oder zwei mehrtägige Auszeiten im Jahr überhaupt etwas, oder bist du der Ansicht, dass man grundlegend etwas in seinem Alltag ändern muss, damit man nicht mehr gestresst ist?

„Ich denke, es macht nur Sinn, wenn jemand ein Ziel hat und dann dafür trainiert. Es muss sich lohnen, etwas in sich zu erleben und jemand muss fähig sein, es auch genießen zu können. Mentaltraining in Kombination mit Atemtraining ist eine Lösung.“

Sonnenschirm am Strand

5. Man kann in seinen Alltag ja auch Auszeiten einbauen, wie regelmäßige Sporttermine oder Saunabesuche, aber auch die liegen wieder außerhalb der Arbeitszeit. Sollte man deshalb auch in seinen stressigen Arbeitsalltag Auszeiten einbauen oder sind diese Versuche der Stressreduzierung deiner Ansicht nach alle Symptom- aber keine Ursachenbekämpfung, um die es eigentlich gehen müsste?

„Es geht um Blickwinkelwechsel im Alltag. Etwas aus einer anderen Perspektive zu sehen, erleben. Sich die Frage beantworten, was will ich wirklich und dabei mit sich ehrlich sein.

Stress kann auch eine Ausrede dafür sein, nicht nach innen zu horchen, welche Bedürfnisse unerfüllt geblieben sind. Es gilt, sich dafür anzuerkennen, dass man Bedürfnisse hat, die es wert sind, sich zu erfüllen.“

Sonnenschirm am Strand

6. Wie gehst du vor, wenn jemand zu dir kommt und Hilfe möchte, weil er total gestresst ist? Arbeitest du dann mit ihm auf der Verstandesebene, um die Ursachen und/oder eine Lösung zu finden, oder gehst du auf die Gefühlsebene, indem du ihn z. B. beim Atmen begleitest, mit dem Ziel, dass er so selber sein Problem löst?

„Der Mensch, der kommt ist der Experte. Ich begleite jemand für eine Zeiteinheit, damit die Person seine Vorstellungen realisieren kann, sofern dies möglich ist (abhängig von den persönlichen Gegebenheiten und der Sozialisation)

In jedem Problem ist die Lösung enthalten; der Atem kann die Lösungen intensivieren.“

Sonnenschirm am Strand

7. Was empfiehlst du Gestressten?

„Was ist Stress für die Person. Sich exakt nur zehn Minuten Zeit nehmen, und aufschreiben, was Stress für den Menschen bedeutet. Dann zu überlegen, welche Lösungsmöglichkeiten es gibt.  Interne wie externe Lösungen. Dann entscheiden, was jemand am meisten begeistert zu tun.“

Sonnenschirm am Strand

Danke, Bernd, dass du dir die Zeit für die Beantwortung dieser Fragen genommen hast.

Infos zu Bernd Schröders Rebirthing-Angeboten findet man auf integratives-atmen.net. Zum Thema Stress passt auch unser Artikel über Work-Life-Balance.

Dieser Arbeitslebenartikel ist Teil von „Marcos Recruiting Blog“. Marco Kainhuber ist einer der Geschäftsführer des Software-Unternehmens GermanPersonnel. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserer E-Recruiting-Software persy, unseren p1-Onlineshop für Personalbeschaffung oder zu unserer Recruiting-Agentur pergenta haben.

 

Friederike von Hülsen
Friederike von Hülsen betreut Marcos Recruiting Blog von GermanPersonnel und unterstützt das Social Media Team. Neben dem Schreiben eigener und dem Redigieren fremder Texte plant die Geisteswissenschaftlerin auch die Blog-Themen und organisiert Beiträge von Gastautoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.