Stellenanzeigen und Bewerber, Zeitarbeit, Job Multiposting, Mobile Recruiting, der HR Blog | Die perfekte Kombi für deinen Arbeitsweg
23705
single,single-post,postid-23705,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,select-theme-ver-2.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Alternativen für den Arbeitsweg

Die perfekte Kombi für deinen Arbeitsweg

Glücklich ins Büro kommen

 
Die einen fahren mit dem Auto zur Arbeit, die anderen mit Bus, Bahn und Tram – am schlimmsten noch alles zusammen. Unser Vorschlag: Wie wäre es mal mit etwas mehr Bewegung – und zwar jenseits von Fitnessstudio, Kletterhalle oder Schwimmbad?
 

Arbeitsweg-Tipp 1: Öffentliche Verkehrsmittel plus Spaziergang

 
Perfekt für alle, die von Tür zu Tür mehr als ein Verkehrsmittel brauchen: Leg eine Arbeitsweg-Etappe zu Fuß zurück. Ich hatte mal einen Kollegen in Berlin, der kam am Bahnhof Zoo mit der S-Bahn an und stieg dort ganz bewusst NICHT in den Bus, um zur Otto-Suhr-Allee zu fahren, sondern lief – bei Wind und Wetter.
 
So hatte er 2 x täglich immerhin knappe 20 Minuten Bewegung. Das Schöne daran: Sollte es mal wie aus Kübeln schütten oder man ist spät dran, kann man immer noch den Bus nehmen. Du kannst dich auch mit einer netten Kollegin/einem netten Kollegen, die/der die gleiche Zwischenhaltestelle hat verabreden und gemeinsam laufen.
 

Arbeitsweg-Tipp 2: Öffentliche Verkehrsmittel plus Fahrrad

 
Eine Alternative zum Fußweg ist eine Etappe mit dem Rad zurück zu legen. Oft ist die Anbindung und Streckenführung so ungünstig, dass man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln viel weiter fährt, als der direkte Arbeitsweg eigentlich wäre. Wie bei Tipp 1 ist dies vor allem für (Mehrfach-)Umsteiger interessant.
 
Du könntest ein altes Rad an einer Haltestelle abschließen, von der du dann immer mit dem Fahrrad weiter zur Arbeit fährst. Kein lästiges Warten auf den nächsten Anschluss mehr, dafür frische Luft und Bewegung. Das hebt die Stimmung.
 
Möglich ist auch von zu Hause mit dem Rad zu starten und das Rad an einer Haltestelle abzusperren, um dort ohne weiteres Umsteigen direkt zur Arbeit zu fahren.
 

Arbeitsweg-Tipp 3: Von Tür zu Tür mit dem Rad – die 100 %-Lösung

 
Überlege, ob du nicht komplett mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kannst. Hartgesottene machen dies ganzjährig. Die humanere Variante ist bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen zu radeln. Dies eignet sich besonders für das Ausprobieren und den Einstieg.
 
Da Umsteigezeiten wegfallen und man mit dem Rad auch die kürzeste Route wählen kann, brauchst du möglicherweise gar nicht viel länger zur Arbeit. Alternative für Genießer: Such dir nach Möglichkeit eine besonders schöne Strecke durchs Grüne raus.
 
Frische Luft und Bewegung machen wach und kurbeln den Kreislauf an. So kannst du dir auch das Fitnessstudio am Abend sparen. Und wer bei Wind und Wetter fährt, kann sogar auf die Monatskarte verzichten und stärkt seine Abwehrkräfte.
 
Wer keine Gelegenheit hat sich bei der Arbeit frisch zu machen oder gar zu duschen, der sollte aus dem Arbeitsweg jedoch keine Rennstrecke machen. Verschwitzt und erschöpft bei der Arbeit anzukommen ist definitiv nicht zu empfehlen. Nach der Arbeit kannst du dich dagegen nach Belieben auspowern.
 
Für wen diese Vorschläge nicht in Frage kommen, dem helfen vielleicht unsere Tipps für den Arbeitsweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, über die wir vor ein paar Wochen geschrieben haben.
 
Kombiniert ihr bereits öffentliche Verkehrsmittel mit dem Rad/einem Fußweg oder konnten wir euch durch diesen Artikel dazu motivieren? Schreibt uns. Wir freuen uns über Feedback und wenn ihr unsere Artikel liked und teilt.
 

Friederike v. Hundelshausen

Friederike von Hundelshausen betreut Marcos Recruiting Blog von GermanPersonnel seit Februar 2016 und unterstützt das Social Media Team. Neben dem Schreiben eigener und dem Redigieren fremder Texte plant die Geisteswissenschaftlerin auch die Blog-Themen und organisiert Beiträge von Gastautoren.

Keine Kommentare bisher

Wir freuen uns über Ihren Kommentar