Jobwechsel geplant?

Jobwechsel geplant?

So startest du jetzt richtig durch

Der Jahresbeginn ist für einen Jobwechsel ideal, um mit viel Schwung deine Karriere voran zu bringen. Genau jetzt werden neue Stellen besetzt! Worauf kommt es dabei an? Welche Fragen musst Du Dir selber erstmal beantworten, um nicht in blinden Aktionismus zu verfallen? Hier kommt Orientierungshilfe, was bei einer Bewerbung wichtig ist und wie du dabei vorgehst – oder ist es vielleicht gar nicht nötig, den Arbeitgeber zu wechseln?

Rakete

Psychologische Betrachtung vor dem Jobwechsel

Es mag viele Gründe geben, die dich zu einem Jobwechsel bewegen. Werde dir zunächst klar darüber, warum du eigentlich einen neuen Arbeitsplatz willst und welche Erwartungen und Wünsche du an ihn stellst. Je genauer du weißt, was du konkret willst, desto besser kannst du die Weichen stellen, um auch genau das zu bekommen.

Welche neuen Herausforderungen suchst du in welcher Position? Worum geht es dir? Willst du einfach nur mehr Geld, willst du mehr Verantwortung und Aufstiegsmöglichkeiten, anspruchsvollere Aufgaben, flexiblere Arbeitszeiten oder einen kürzeren Arbeitsweg?

Tipp: Für deine Klarheit vor einem Jobwechsel hilft es die Vor- und Nachteile deiner jetzigen Arbeit aufzuschreiben.

Wenn sich durch diese Reflexion aus einer diffusen Unzufriedenheit im Job klare Ziele und Wünsche herauskristallisieren, könnte ein Jobwechsel auch überflüssig sein, denn bist du sicher, dass sich deine Wünsche nicht auch bei deinem jetzigen Arbeitgeber verwirklichen lassen? Wenn du deine Ziele nicht kommunizierst, kann sie dein Chef nicht kennen.

Rakete

Orientierung und Hilfe bei der Jobsuche

Ein Jobwechsel ist meist mit viel Recherchearbeit verbunden. Falls du an deinem Wohnort bleiben möchtest, konzentriere dich auf die ansässigen Arbeitgeber in deiner Umgebung. Informiere dich über mögliche Vakanzen und betrachte dir ausführlich ihre Internetauftritte, auch in den sozialen Medien. Vielleicht gibt es Arbeitgeberbewertungen im Netz, die für dich interessant sein könnten.

Es gibt viele Möglichkeiten, Hilfe bei einem Jobwechsel in Anspruch zu nehmen. Neben Angeboten der Arbeitsagentur, Job- und Karriereportalen im Internet wie u. a. Karrierebibel, die allerhand nützliche Tipps geben, kannst du dir auch die Hilfe eines Karriere Coaches suchen. Er stellt sich genau auf dich ein und unterstützt dich dabei, dein Ziel zu erreichen.

Tipp: Bei völliger beruflicher Desorientierung ist die Investition in einen Karriere Coach absolut sinnvoll.

Schließlich geht es um dein Berufsleben und das macht einen Großteil deines Lebens aus. Oder wie viele Jahre willst du noch unglücklich im Job sein, ohne Alternativen und Ideen zu haben? Neben der Berufsorientierung, helfen Coaches auch bei der Bewerbung, Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen oder wo immer du Unterstützung brauchst.

Rakete

Jobsuche über berufliche soziale Netzwerke

Xing und Linkedin sind die beiden großen Business-Netzwerke, die über eine immense Anzahl von Mitgliedern verfügen und täglich neue Angebote veröffentlichen. Nach einer einmaligen Registrierung kannst du dort dein persönliches Profil zur Verfügung stellen. Es muss kein lückenloser Lebenslauf sein!

Tipp: Nutze die Chance dich so zu präsentieren, wie du gesehen werden willst. Stelle deine Fähigkeiten und Kenntnisse vor.

Wenn du „jobsuchend“ einstellst, werden auch Personaler auf dich aufmerksam. Nutze die jeweiligen Möglichkeiten der Netzwerke, wie die „Ich suche-“ und „Ich biete-“ Felder bei Xing, denn über die hier genannten Schlagwörter werden dich Personaler finden.

Auf diesen Netzwerken findest du auch viele Stellenangebote, auf die du dich unmittelbar bewerben kannst. Gleichzeitig haben Arbeitgeber die Möglichkeit, dein Profil einzusehen und direkt mit dir Kontakt aufzunehmen. Setze dich mit den beiden Netzwerken auseinander und mit ihren jeweiligen Ausrichtungen: Xing – DACH-Region, Linkedin – international.

Rakete

Initiativbewerbung

Gefällt dir ein Unternehmen besonders gut, bewirb dich einfach dort, selbst wenn du keine Stellenanzeige von ihnen findest. Begründe, warum dich dieses Unternehmen anspricht, beherzige die im nächsten Abschnitt empfohlenen Tipps und biete an, dass sie deine Bewerbung für künftige Vakanzen behalten. So bekundest du auch dein späteres Interesse.

Rakete

Bewerbung – darauf kommt es an

Jede Bewerbung bedarf einer fundierten Vorbereitung und muss sowohl optisch als auch inhaltlich ansprechend und überzeugend sein. Versetze dich beim Verfassen deiner Bewerbung immer in die Person, die sie liest, also in den Menschen, der als erstes darüber entscheidet, ob du der passende Kandidat bist oder angeblich nicht.

Konzentriere dich intensiv auf jede einzelne Bewerbung. Es geht um Qualität, nicht Quantität und viele Bewerbungen erhöhen nicht zwangsläufig die Wahrscheinlichkeit positiver Rückmeldungen.

Tipp: Wichtig ist die Begründung, warum du der oder die Richtige für die ausgeschriebene Stelle bist.

Genau das ist zeitaufwendig, weil es bei jedem Job individuell angepasst werden muss. Das gilt nicht nur für das Anschreiben, sondern auch für den Lebenslauf. Nicht bei jeder Stelle sind alle Stationen deines Berufslebens relevant. Weniger ist oft mehr! Auch deine Softskills sind wichtig. Sei dir bewusst, über welche du tatsächlich verfügst und belege sie mit Beispielen aus deinem (Arbeits-)Leben. Das ist wesentlich überzeugender, als die reine Nennung der geforderten Skills.

Berichte welche Projekte und Aufgaben du bereits übernommen hast und über welche spezifischen Qualifikationen du verfügst – wenn du einen sinnvollen Zusammenhang zu der ausgeschriebenen Stelle herstellen kannst! Der Wunsch, in deiner Karrierelaufbahn weiter zu kommen, wirkt meist auch positiv. Bei allem was du schreibst, sollte ein erkennbarer Bezug zur ausgeschriebenen Stelle sein.

Viel Erfolg auf deinem Berufsweg!

Dieser Arbeitslebenartikel ist Teil von „Marcos Recruiting Blog“. Marco Kainhuber ist einer der Geschäftsführer des Software-Unternehmens GermanPersonnel. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserer E-Recruiting-Software persy, unseren p1-Onlineshop für Personalbeschaffung oder zu unserer Recruiting-Agentur pergenta haben.

Friederike von Hülsen

Friederike von Hülsen betreut Marcos Recruiting Blog von GermanPersonnel und unterstützt als Community Manager das Social Media Team. Neben dem Schreiben eigener und dem Redigieren fremder Texte plant die Geisteswissenschaftlerin auch die Blog-Themen und organisiert Beiträge von Gastautoren.

Abonnieren Sie Ihren RSS-Feed:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.