Sabbatical: deine Auszeit vom beruflichen Alltag

Sabbatical: deine Auszeit vom beruflichen Alltag

Was die Pause bringt und warum sie gut überlegt werden muss

Ich hab keinen Bock mehr! Haben wir nicht alle schon einmal über den Bildschirm des Rechners hinausgeblickt und diese Worte gesagt oder zumindest gedacht? Willkommen im Club, wenn dir das auch schon so ergangen ist! Gründe für die Genervtheit vom Job gibt es viele. Bei den einen ist es die pure Langeweile und Monotonie der Aufgaben, bei anderen der wachsende Druck und der permanent überquillende Schreibtisch. Manche haben einen cholerischen Chef andere einen Lieblingskollegen, der den Job gewechselt hat. Hier erfährst du, ob eine Sabbatical für dich die Lösung gegen den Frust sein könnte.

Hitze am Strand

Sabbatical: Was ist das eigentlich genau?

Sabbatical ist ein Begriff, der eigentlich aus dem Hebräischen, genauer gesagt, aus der Tora kommt. Das Wort „schabat“ bedeutet übersetzt „ausruhen“. Und genau das kennzeichnet das Sabbatjahr, das in Amerika in Mode gekommen ist und das nun alle zu machen scheinen. Nur du nicht? Dann lies weiter und entscheide, ob die längere Auszeit (die nicht unbedingt exakt ein Jahr sein muss), auch für Dich in Frage kommt!

Hitze am Strand

Allheilmittel gegen Genervtheit?

Über eines solltest du dir im Klaren sein: Ein Sabattical ist eine gute Sache, aber kein Wundermittel, wenn der Job nicht (mehr) für dich passt. Das heißt:

Wenn du in deinem Job keine Erfüllung findest, löst ein Sabbatjahr deine Probleme nicht.

Hier hättest du das Jahr vielleicht besser mit der Suche nach einem anderen Arbeitsplatz genutzt. Wenn du einfach aber neue Kräfte sammeln oder Privatleben und Familien für einige Zeit in den Vordergrund stellen willst, ist das Sabbatical genau richtig.

Sabbatical passt, wenn du neue Kräfte sammeln willst oder für einen begrenzten Zeitraum dein Privatleben  in den Fokus stellen willst.

Hitze am Strand

Was spricht gegen ein Sabbatical?

Wenn ein Kollege gerade die gleiche Idee hatte, ein neuer Chef eine umfangreiche Umstrukturierung in Angriff nimmt oder du vielleicht eine Schwangerschaft planst, macht das Sabbatical eher weniger Sinn. Denn du sollst vor allem eines: von deinem Sabbatjahr als persönlicher Auszeit profitieren. Und wie könntest du das, wenn du in Gedanken an den neuen Chef oder im Stress, den Babyplanung verursachen kann, nicht abschalten kannst?

Hitze am Strand

Ausgebrannt! Ist Sabbatical die Lösung?

Du gehst bereits auf dem Zahnfleisch? Du kannst nachts nicht mehr schlafen wegen der Belastungen, die du im Beruf hast? Dazu kommen psychosomatische Beschwerden wie Kopfschmerzen, Herzrasen und Angstzustände?

Das sind keine Gründe für ein Sabbatical, sondern für einen Arztbesuch! Er wird dich krankschreiben und zusammen mit dir eine Lösung entwickeln, wie dir am besten geholfen werden kann.

Ein Burnout ist nichts, was du auf die leichte Schulter nehmen solltest. Du kannst ihm nicht mit einem Sabbatical davonlaufen. Lass dir erst helfen und genieße dein Sabbatjahr lieber anschließend!

Hitze am Strand

Wie sag ich’s meinem Chef?

Ein Sabbatical mal eben dem Chef begründen ist keine leichte Sache. Aber kein Grund, das Sabbatical immer wieder nach hinten zu schieben. Wichtig ist, dass du für ein Gespräch den richtigen Zeitpunkt findest. Also nicht dann, wenn der Chef über einem wichtigen Projekt brütet oder gerade das Meeting genervt verlassen hat.

Diplomatie ist im Gespräch selbst angesagt. Natürlich kannst du schlecht damit kommen, dass dich dein Chef und deine beruflichen Aufgaben nerven. Sag lieber, dass du dich die letzten Jahre erfolgreich eingesetzt hast und nun eine Auszeit brauchst, um neue Kräfte zu tanken und dich deinem Job wieder intensiv widmen zu können.

Hitze am Strand

Sabbatical: in welchem Alter optimal?

Wir kennen das Sabbatical von Mitarbeitern, die 30 Jahre oder älter sind und bereits einige Jahre an Berufserfahrung vorweisen können. Das Freisemester amerikanischer Professoren ist ein Sabbatical, das in diesem Zusammenhang ein Klassiker ist.

Ein Sabbatjahr können auch Berufsanfänger oder ältere Mitarbeiter nehmen. Als Berufsanfänger wirst du deine grundsätzliche Motivation für die Arbeit jedoch gut verkaufen müssen. Und in älteren Jahren ist es wichtig, das Sabbatjahr so zu gestalten, dass es keine Anstrengung, sondern Genuss und Erholung bedeutet. Daher ist 30+ oft ein optimales Alter.

Selbstreflexion ist also ein wichtiger Faktor, wenn es um das Thema Sabbatical geht.

Sabbatical ist kein Weglaufen vor der Arbeit.

Sabbatical ist eine geplante Auszeit, die gut genutzt werden sollte, um anschließend den Beruf mit Belastbarkeit und Spaß weiterführen zu können.

Tipps können dir oft diejenigen geben, die schon ein Sabbatical gemacht haben. Ihre Erfahrungen können in deine Überlegungen einfließen, die dir ein klassischer Ratgeber aus der Buchhandlung viel schlechter vermitteln kann. So wird das Sabbatical eine reflektierte Auszeit mit gewünschtem Erfolg! Die Finanzierung muss natürlich auch gut überlegt sein. Hier gibt es keine Standardlösung. Die Finanzierung ist ein eigenes Thema, das sehr individuell überlegt werden muss. Die Computerwoche hat die Finanzierung vor Kurzem zum Thema gemacht: So finanzieren Sie Ihr Sabbatical. Hier findet ihr sicher Anregungen.

Dieser Arbeitslebenartikel ist Teil von „Marcos Recruiting Blog“. Marco Kainhuber ist einer der Geschäftsführer des Software-Unternehmens GermanPersonnel. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserer E-Recruiting-Software PERSY, unseren POSTER-Shop für Personalbeschaffung oder zu unserer Recruiting-Agentur PERGENTA haben. Ganz neu in unserem Portfolio ist PARTS für eine programmatische, zielgruppenspezifische und kostenoptimierte Ausspielung von Stellenanzeigen.

Die GermanPersonnel-Team-Beiträge sind immer das Werk mehrerer Autoren. Es handelt sich entweder um extern in Auftrag gegebene Texte, die intern angepasst, bzw. umgeschrieben wurden oder um Texte von einer/einem oder mehreren Kolleginnen/Kollegen, die ebenfalls von Friederike aus dem Content Marketing überarbeitet wurden.

Abonnieren Sie Ihren RSS-Feed:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.