Flache Hierarchien im Job – Ideal oder alles Humbug?

Flache Hierarchien im Job – Ideal oder alles Humbug?

Eine flache Hierarchie benötigt keine Strukturen? Ein fataler Irrtum

Apple-Gründer Steve Jobs hat es schon früher gewusst: Menschen lassen sich durch Ideen überzeugen und nicht durch Hierarchien. Dieses Statement ist heute aktueller denn je. Traditionelle Unternehmenshierarchien stehen in der Kritik. Der Trend geht zu flachen Hierarchien. Mittlerweile ist ein regelrechter Hype daraus geworden. Aber profitiert jeder auch wirklich von einer flachen Hierarchie?

Puzzle

Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative rücken in den Fokus

Fakt ist, die Einführung hierarchieloser Strukturen oder zumindest die Abflachung der bestehenden Hierarchien macht Sinn. Im Gegensatz zur steilen Hierarchiestruktur nehmen Ranghöhere bei der flachen Hierarchie nur wenige oder auch gar keine Eingriffe in Entscheidungen der direkt Untergebenen vor. Vielmehr sind bereits auf Betriebsebene Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit gefragt.

Puzzle

Win-Win-Situation durch flache Hierarchie

Als Mitarbeiter erhältst du so mehr Spielraum für die Realisierung eigener Ideen und kannst dein Potenzial optimal ausschöpfen. Daraus ergibt sich quasi eine Win-Win-Situation. Du bist zufriedener, motivierter, engagierter und identifizierst dich stärker mir deinem Arbeitgeber.

Das Unternehmen selbst profitiert von deiner erhöhten Leistungsbereitschaft und deiner verbesserten Arbeitseffektivität. Außerdem wird die Reaktions- und Handlungsschnelligkeit deutlich erhöht. In Studien konnte diesbezüglich bereits nachgewiesen werden, dass dezentral organisierte Firmen ihren Exportmarktanteil verdreifachen, die Produktqualität erhöhen und besser auf Veränderungen am Markt reagieren.

Mitarbeiter finden

 

Vor diesen Gefahren musst du dich in Acht nehmen

Flache Hierarchien bringen gerade im Büroalltag auch Probleme und Nachteile mit sich. So kommt es vor, dass Organisationen ohne hierarchische Strukturen ihren Zusammenhalt verlieren. In diesem Fall würde auch die Identifikation mit dem Arbeitnehmer abnehmen.

Mitunter entstehen Unsicherheitszonen, in denen es zu Machtspielen, Rangkämpfen und Konflikten kommt. Zudem können sich auch Entscheidungsprozesse verlangsamen, wenn das Machtwort vom Chef fehlt und es zu keiner Einigung kommt.

Zusammengesetztes Puzzle

Gerade eine flache Hierarchie benötigt feste Strukturen

Es wäre jedoch ein fataler Irrtum, Unternehmen mit einer flachen Hierarchie der Strukturlosigkeit zu bezichtigen. Vielmehr benötigen gerade flache Hierarchien eine feste Struktur, um überhaupt zu funktionieren. Du musst als Mitarbeiter ganz genau wissen, was zu tun ist. Zudem müssen klare Abgrenzungen gegenüber den Tätigkeitsfeldern deiner Kollegen geschaffen werden. Nur wenn keine Spielregeln definiert und Rollen nicht klar zugeordnet sind, kommt es zu Konflikten.

Zusammengesetztes Puzzle

Diese strukturellen Voraussetzungen sollten gegeben sein

Möchtest du von der flachen Hierarchie profitieren, solltest du explizit darauf achten, dass dein Arbeitgeber diese Voraussetzungen bietet:

  • klare Rollenverteilungen
  • klare Kommunikationsstrukturen
  • klare Zuständigkeitsbereiche

Zusammengesetztes Puzzle

Gegenüberstellung: Die Vor- und Nachteile der flachen Hierarchie

Es bleibt zusammenfassend festzuhalten, dass flache Hierarchien einerseits zwar eine große Bandbreite an Vorteilen aufweisen, auf der anderen Seite aber durchaus auch Schwachstellen haben, die sich nachteilig bemerkbar machen.

Zusammengesetztes Puzzle

Von diesen Vorteilen einer flachen Hierarchie profitierst du:

  • Die traditionell langen Entscheidungswege fallen weg.
  • Du hast deutlich mehr eigene Entscheidungsmöglichkeiten respektive Kompetenzen.
  • Die Reaktionsgeschwindigkeit und Handlungsschnelligkeit sind aufgrund einer direkten Kommunikation höher.
  • Deine Wertschätzung als Mitarbeiter steigt, da deine persönlichen Neigungen und Stärken dank einer flexiblen Aufgabenverteilung besser zur Geltung kommen.
  • Durch die Wertschätzung steigt im Umkehrschluss auch deine Zufriedenheit, deine Motivation sowie dein Engagement.
  • In Unternehmen mit flachen Hierarchien findest du in der Regel ein besseres Betriebsklima vor.
  • Du kannst aktiv im Unternehmen mitgestalten. Dies erhöht die Identifikation zum jeweiligen Arbeitgeber.

Diese Nachteile generieren flache Hierarchien für dich:

  • Deine Anfragen und Probleme werden nur langsam bearbeitet, da sich die Führungsebene jetzt mit mehr Mitarbeitern befasst bzw. auseinandersetzt. Dies ist bedingt durch den Wegfall von (mittleren) Entscheidungs- und Führungsebenen.
  • Deine Aufstiegschancen sind durch den Wegfall von Entscheidungs- und Führungsebenen geringer.
  • Die Aufgabenverteilung gerät mitunter ins Ungleichgewicht. Es kann dir passieren, dass dir mehr Aufgaben als deinem Kollegen zugewiesen werden.
  • Es kommt mitunter zu langatmigen Diskussionen und auch zu Konflikten unter Mitarbeitern auf der Betriebsebene. Dies liegt daran, dass bei flachen Hierarchien mehr Personen in die Entscheidungsprozesse eingebunden sind.
Mitarbeiter finden

Es ist somit nicht damit getan, einfach die mittlere Hierarchiestufe abzuschaffen und dann zu erwarten, dass alle eigenverantwortlich und selbstbestimmt arbeiten. Hier müssen eingefahrene Prozesse überdacht, neue Strukturen geschaffen, Verantwortlichkeiten festgelegt und kommuniziert werden. Ganz wichtig ist, dass die Mitarbeiter bei diesem Veränderungsprozess mitgenommen werden. Nur wenn sie verstehen, warum Veränderungen geschehen sollen und nachvollziehen können, dass sowohl das Unternehmen, als auch sie persönlich davon profitieren, nehmen sie die Veränderungen an und helfen ihrerseits mit, dass die Umsetzung gelingt.

Dieser Arbeitslebenartikel ist Teil von „Marcos Recruiting Blog“. Marco Kainhuber Geschäftsführer des Software-Unternehmens GermanPersonnel. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserer E-Recruiting-Software PERSY oder Interesse an der Erstellung von Recruiting-Kampagnen haben. Ganz neu in unserem Portfolio ist PARTS für eine programmatische, zielgruppenspezifische und kostenoptimierte Ausspielung von Stellenanzeigen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.